Home
Kollegium Aloisianum

Eine Nacht die Schule für uns allein

06.07.2015

Am Donnerstag, 25. Juni 2015, war es so weit: die 1b Klasse traf sich um 20 Uhr, um "ihre" Schule einmal zu einer ganz besonderen Zeit zu erleben, nämlich in der Nacht.

"Es gruselt" - so lautete das Motto des Übernachtungsfestes.

Nachdem sich alle in den Turnsälen eingefunden hatten, wurden diese auch gleich zu verschiedenen Spielen ausgiebig genutzt.

Um 21.30 Uhr wurde dann ein tolles Grillfeuer im Garten angezündet und wir durften Stöckerlbrot, Würstel und Marshmallows grillen und sofort genießen.

Frisch gestärkt wartete eine Schnitzeljagd im und um das Haus auf uns. "Mord im Aloisianum" war der gruselige Titel dieser schwierigen Mördersuche. Erst um 1 Uhr morgens konnte der Täter identifiziert und der Fall (von den meisten Detektiven) abgeschlossen werden.

Nun war es aber auch Zeit, Vorbereitungen für die Nacht zu treffen. In beiden Turnsälen wurden Matten ausgelegt und um ca. 1.30 Uhr hatten sich alle in ihre Schlafsäcke gekuschelt. Dann wurde (fast) sofort geschlafen.

Viel zu kurz war die Nacht, denn bereits um 7.15 Uhr hieß es wieder aufstehen. Wir ließen uns ein von der Schule zur Verfügung gestelltes Frühstück schmecken und anschließend ging es müde, aber um eine tolle Erfahrung reicher, in den neuen Tag.

Zurück zur Übersicht